Mittwoch, 16. November 2011

SchottenRacer

Nachdem es hier in letzter Zeit recht ruhig wahr .. gibt es mal wieder was neues.
Wie sicherlich einige wissen war ich die letzten Wochen mit dem einrichten des neuen RG-65 Forums unter forum.rg-65.de beschäftigt. Neuigkeiten wird es in Zukunft auch wieder hauptsächlich im Forum geben. Wenn ich mal wieder ein neues Projekt anpacke dann vielleicht wieder hier im Blog. Eignet sich einfach besser sowas zu dokumentieren. Bis dahin wird es hier etwas ruhiger werden .. sorry .. alles geht nicht.
Aber zum Thema:
Mir ist ein Rest-Fetzen interessantes Gewebe in die Hände gefallen. 
JethRace aus CFK/AFK Hybridgewebe 96g
Und ich konnte einfach nicht widerstehen daraus einen Rumpf zu machen.

Donnerstag, 22. September 2011

Segeltreff 17.09.

Ich war letzten Samstag mal wieder zum Segeln in Erding am Kronthaler Weiher.
Entgegen so manchem Wetterbericht wurde es ein sehr schöner Spätsommertag.
Impressionen ..
Leider war der Wind etwas schwach, aber hier konnte meine neue JethRace von dem geringeren Gewicht profitieren.


Montag, 12. September 2011

JethRace #4 RTS

So .. Ich habe fertig.
JethRace #1 und #4 im Doppelpack
Aber immer schön der Reihe nach.
Den Mastrutscher hab ich natürlich gleich in Kohle gebaut .. sieht einfach besser aus.
Vergleich Alu - Kohle Version   (2,2g - 1,2g)
Nebenbei ist die Kohleversion auch noch 1g leichter. Nicht viel .. aber der Modellbauer freut sich :-)

Donnerstag, 8. September 2011

Rumpfausbau JR #4 Teil3

Zeit für ein kleines Update.
Der Rumpf ist inzwischen lackiert..
Farbton: Melonengelb RAL 1028 glänzend
Die Lackierung ist mal wieder nicht wirklich gut geworden, aber fürs erste bin ich damit zufrieden. Lackiert habe ich diesmal mit Dupli-Color ColorSpray.
Überrascht hat mich das Gewicht nach dem Lackieren .. genau 110g wiegt der Rumpf jetzt .. das nenn ich mal ne Punktlandung.

Dienstag, 30. August 2011

Rumpfausbau JR #4 Teil2

Ein Schritt weiter.
Das Decksteil ist fertig eingeklebt und die Mast-Riggsicherung ist dran.
Gewicht: 107g
Die Ausfräsung links neben der Schotdurchführung wird der (leicht versenkte) Platz für den Betätigungsmagnet des Schalters. Habe hier eine kleine M4 Beilagscheibe eingeklebt um den Magnet sicher zu halten.

Samstag, 27. August 2011

Rumpfausbau JR #4

Ich hab beschlossen den nicht so guten Rumpf #4 auszubauen um eine andere Kiel-Mastposition zu testen. Ausserdem will ich ein wenig mit verschiedenen Bauteilen experimentieren um das Rumpfgewicht etwas zu reduzieren.
So siehts z.Z. aus  -  vorne Decksrohteil und Deckel
Der Rumpf wiegt jetzt (wie oben auf dem Bild) 88g.
Die wesentlichen Teile sind alle schon drin. Steven und Spiegel bestehen diesmal aus einem Sandwitch bestehend aus 1,5mm Airex beschichtet mit je 1x G50 und 1x G70 pro Seite.

Freitag, 19. August 2011

Neues Evo-Display

Leider hat sich mein Display nicht wieder erholt .. also musste ein neues her.
Gestern also beim MPX-Service angerufen .. heute geliefert!
Sehr gut! .. so muss das sein!
Operation gelungen
Der Displaywechsel ist nicht so kompliziert und war schnell erledigt. Zum Glück klemmet der passende Torx-Schlüssel im Sendergehäuse .. so einen kleinen hätte ich nicht gehabt.

Mittwoch, 17. August 2011

JethRace #3 gesichtet

Christian hat mir Bilder seiner JethRace (Schale Nr. 3 in Grau) geschickt.
Er ist ja bekannt dafür seine Projekte schnell umzusetzen und so freue ich mich das ich die ersten beiden Fahrbilder einer JethRace zeigen darf die nicht von mir gebaut wurde.





Montag, 8. August 2011

Ruderhebel selbstgebaut

Ruderhebel .. phhh .. wie langweilig!
Ja, ich weiss ist nicht grad das spannendste Thema.
Trotzdem will ich mal zeigen wie man ohne grossen Aufwand aus einem Streifen Alublech und einer M2 Schraube (mit Mutter) einen ordentlichen Ruderhebel mit Klemmung machen kann.
Der ganze Hebel wiegt grad mal 1g.
Neugierig geworden? .. Na dann los .. nach dem Break gehts weiter...

Sonntag, 7. August 2011

Liegender Servoeinbau 2

Ich habe gestern einen Servohalter für die JethRace #4 gebaut.
Gegenüber meiner hier gezeigten Version habe ich ein paar Änderungen vorgenommen.
Der vordere Bolzen wird nun mit einer Klammer gehalten.
Das Prinzip ist gleich geblieben, allerdings besteht der Grundträger nur noch aus einem Airexsandwitch und der vordere Teil mit dem beweglichem Bolzen aus 3 Lagen. 

Freitag, 5. August 2011

Magnetschalter selbstgebaut

Angeregt durch einen alten Forumsbeitrag von Andi (AB) im RG65-Forum kam ich auf die Idee einen Magnetschalter zu bauen. Da ich mit Elektronik nicht so viel am Hut habe, bat ich Alexander Franz, GER-767 um Hilfe bei der Materialbeschaffung und dem Aufbau eines Schalters. Alexander hat für die Schaltung einen sehr kompakten Aufbau gefunden der (wie ich finde) auch für den Laien gut nachzubauen ist.

Der erste Schalter ist fertig (Gewicht: knapp 6g mit Kabel)
Der reine Materialpreis des Schalters liegt bei nicht mal 5,--€ (ohne Anschlusskabel)


Samstag, 30. Juli 2011

Feierabendsegeln in Erding

Gestern war mal wieder segeln am Kronthaler Weiher in Erding angesagt.
Pünktlich um 14:00Uhr zog ein Gewitter auf und es hat heftig geregnet.
So haben wir die erste 3/4 Stunde unter Christians Kofferraumklappe verratscht und gewartet bis der Regen nachlässt. Zum Glück hatte Petrus dann doch ein Einsehen und wir konnten noch ein paar Stunden entspannt segeln.
Die Gewitterzelle verzieht sich langsam.
Der Wind kam dann recht stetig aus West und man konnte schön Trimm und Vergleichsfahrten machen.

Montag, 25. Juli 2011

MPX RX-5 M-Link

Heute kam mein 'Multiplex RX-5 M-Link' Empfänger.
Mein erster Empfänger mit Telemetrie - Rückkanal .. ich war also gespannt.
Der 'RX-5 M-Link' ist schon ein gutes Stück grösser und schwerer als der 'RX-5 Light'.
Der kleine wiegt um 7g der grosse etwas über 13g
Das Antennenkabel ist etwas länger als beim 'light'
Auf der Rückseite gibt es nun auch noch Anschlüsse 2x Batterie, 1x Sensor-Bus und 1x Batt/Data.
Mit gut 13g ist er zwar kein Leichtgewicht macht aber einen wertigen Eindruck so wie ich das von MPX erwarte. Bei der Konkurrenz findet man schon Empfänger mit ähnlicher Leistung bei deutlich geringerem Gewicht .. aber was solls ich bin halt MPX-Fan :-)

Also gleich mal ein kleinen Versuchsaufbau zusammengesteckt ...


Mittwoch, 20. Juli 2011

Noob - aktueller Plan

Jetzt muss ich doch mal was über mein 2010er Boot .. die Noob schreiben. 
2010er RG65 Noob auf dem Kronthaler Weiher in Erding
Ein paar Schalen sind ja unterwegs und werden gerade ausgebaut.
Ausserdem hat sich ein Kollege gemeldet und will die Noob in Holz bauen -sehr schön!




Sonntag, 17. Juli 2011

Segeltreff am Guggenberger Weiher

Heute war mal wieder segeln angesagt.
Ich bin nach Neutraubling (bei Regensburg) zum Guggenberger Weiher gefahren.
Sehr schöner See, glasklares Wasser .. wirklich auch eine tolle Location zum RC-Segeln.
Der Wind am Anfang noch sehr schwach, frischte dann aber schnell auf.
So haben wir fleissig Riggs getauscht, angefangen mit dem Neuen 'A', ein kurzer Turn mit dem 'B' und dann gleicht aufs 'C' runter .. und das war dann auch noch zu viel für die JethRace.

Hier hat der Wind noch gepasst fürs C-Rigg
Der Wind wurde aber noch heftiger und so wurde es ein Kampf einer kleinen RG gegen die Elemente ;-)

Freitag, 15. Juli 2011

Bau von Riggbeschlägen

Ich bin nach weiteren Infos & Bildern zur Herstellung meiner Riggbeschläge gefragt worden.
Also gut, habe mal ein paar Fotos zusammengesucht .. und los geht's hiermit ..
Damit fing alles an .. 

Meine 1. Form für einen kugelgelagerten - Axialbaumbeschlag war noch ganz einfach wie man es auch von diversen anderen Herstellern kennt. Diesen einfachen Glasbeschlag bin ich sogar ein paar Monate gefahren und er hat immer perfekt funktioniert, aber gefallen hat er mir nicht :-)

Montag, 4. Juli 2011

JethRace #4

Die Negativform ist ausgebessert, ich hoffe sie hält nun noch ein paar Rümpfe durch.
Habe die Lufteinschlüsse von hinten aufgedremelt und mit Harz gefüllt. Nach dem aushärten dann die Form innen geschliffen und poliert. Danach wieder fleissig gewaxt um eine zuverlässige Trennschicht aufzubauen.
Zur Probe hab ich gleich nochmal einen Rumpf gemacht.
Gewicht knapp 72g

Laminataufbau wieder 1x G50 und 2x G70 mit Verstärkung im Kielbereich.
Habe die Deckschicht diesmal nur leicht angelieren lassen und das 50er Gewebe früher eingelegt. Hoffte so ein paar Gramm einzusparen .. hat grad mal 4g gebracht. Dafür sind nun die Nähte und Kanten zum Teil nicht sauber geworden. Das wer ich so nicht mehr machen. die Oberfläche ist trotzdem bis auf ein paar vereinzelte Pinholes ganz gut geworden.
Die Form hat auch alles überlebt und sieht noch gut aus, hoffe das bleibt so..?

Dienstag, 28. Juni 2011

JethRace 2&3

Habe die letzten Tage zum üben 2 Rümpfe laminiert.

JethRace #2 in weiß  - verkauft -

und die #3 in silbergrau - verkauft -

Laminataufbau:
#2 = 2xG50 und in der Mitte 1xG70 die Naht hab eich einseitig leicht überlappen lassen und zusätzlich mit je einem Streifen G50 verbunden. Im Bereich der Schwert-Masttasche ist zusätzlich je ein Streifen G70 längst und Quer drin. So das die Schale hier sehr stabil ist. Die Festigkeit ist ansonsten vollkommen ausreichend. Gewicht = 75g

Freitag, 24. Juni 2011

Riggbau: Teil4

Die letzten Arbeitsschritte bis zum fertigen Segel gingen jetzt so flott das ich glatt vergessen habe Fotos zu machen :-) 

Aussenkontur aufs Segel übertragen und entsprechend schneiden. Verstärkungen aus Nummerntuch anbringen. Die runden Patches für die Schnurringe und Segellatten mache ich mit einem 16er Locheisen, das geht flott und sieht sauber aus.  Die drei Befestigungspunkte (Hals, Schothorn und Kopf) steche ich mit einem glühenden Draht und weite sie auf ca. 2mm auf. Die Löcher für die Schnurringe werden genauso durchgeschmolzen nur möglichst dünn. Danach bekommen die drei Punkte noch je eine Öse verpasst und fertig ist das Segel.

Donnerstag, 23. Juni 2011

Riggbau: Teil3

Dann wollen wir mal ein paar Segel machen...
Sehr gute Infos zum herstellen profilierter Segel gibt es von Thomas D. auf den MM-Seiten.
Die Artikel sind wirklich lesenswert .. kann ich jedem nur empfehlen.
Unser Rigg ist ja soweit fertig, ich beginne immer zuerst mit dem Focksegel.


Die erste Naht sieht schonmal gut aus. 

Fock im Rohzustand fertig.

Die Fock mache ich komplett fertig damit ich sie anbauen und trimmen kann. So das sich die erforderliche Mastbiegung einstellt, die ist massgeblich für den Stand des Großsegels.


Dienstag, 21. Juni 2011

Riggbau: Teil2

Die 'Hardware' :-) des Riggs ist soweit fertig.
Gewicht knapp 43g
Der Mast ist 3-Teilig und besteht (von unten nach oben) aus 6mm Exel - SkyShark 3PT - 5mm Exel. Bin ja mal gespannt ob das stabil genug ist? Ein Biegevergleich zwischen dem 6mm Exel und dem 3PT ergab fast den gleichen Wert.


Montag, 20. Juni 2011

Riggbau: Teil1

Es ist mal wieder an der Zeit ein neues A-Rigg zu bauen.
Diesmal aber mit Babybaum .. bin gespannt ob das was bringt?
Werde den Bau hier 'Step by Step' dokumentieren. Vorab als Warnung .. Ich habe nie einen Segelmacher-Workshop oder sowas besucht. Die Vorgehendsweise die ich hier zeige hab ich mir selbst Zusammengetüftelt und einige Tipps die ich hier und da aufgeschnappt habe mit eingearbeitet. Aber beim Segelmachen hat sowieso jeder seinen eigenen Workflow. Sollte jemand Verbesserungsvorschläge, Fragen etc... haben, nutzt bitte die Kommentarfunktion. 
Also dann mal los .. Zuerst setze ich mich an die Tabellenkalkulation und jongliere ein wenig mit den Zahlen herum bis etwas rauskommt was mir zusagt. Habe zu diesem Zweck eine Datei erstellt die automatisch die Flächen, Rigghöhe, Segelaufteilung, etc.. ausrechnet. Ein wenig Phantasie braucht es dazu schon weil die Grafik in der Mitte lediglich die Lage der einzelnen Segmente zeigt. Dafür kommt man sehr schnell zu einem Ergebnis.


Für das A-Rigg das ich bauen will sieht das so aus:



Donnerstag, 9. Juni 2011

JethRace-Bilder

Inzwischen hat die JethRace auch etwas Farbe bekommen.
Der Farbton nenn sich 'Safrangelb' und bietet einen sehr guten Kontrast zu den schwarzen Kohlebeschlägen, Finne und Ruder. Gefällt mir sehr gut und ist auf dem Wasser sehr gut zu sehen.


Donnerstag, 2. Juni 2011

Vatertagssegeln

Lockeres Vatertagssegeln am Kronthaler Weiher in Erding.
5 RG und 1 IOM hatten sich zum lockeren Training und Just4Fun segeln versammelt.
Haben uns diesmal komplett auf die Westseite des Sees verzogen weil die Wasserwacht eine Übung hatte, ausserdem war hier der Wind viel besser!
Wetter war recht bescheiden aber immerhin blieb es den Tag über trocken, Wind anfangs schwach dann nachmittags stärker geschätzt 3-4 bft.

Hab mir zum testen ein kleineres Ruder gebaut, von den Rohlingen oben 2cm abgesägt hat es nur noch 110 x 43mm. Fazit: bei Leicht-Mittelwind völlig ausreichend.



Danke an Frank für die (meisten) Bilder.


Dienstag, 22. März 2011

JethRace 2. segeln

Hatten heute so schönes Wetter und auch etwas Wind (geschätzt 0-2bft in Böen knappe 3bft) so das ich unbedingt zum segeln musste. Am Nachmittag hatte ich dann etwas Zeit .. also runter an den Dorfweiher und das B-Rigg ausprobieren. Ich weiss ist eigentlich zu wenig fürs B aber muss ja testen schon wegen der Segelaufteilung die ja etwas gewagt ist.
Kann aber 100% Entwarnung geben das neue B-Rigg funzt prima! Ich würde sogar soweit gehen und sagen es geht besser als das A-Rigg obwohl ich ca. 100cm^2 weniger Segelfläche habe.
Ein paar Bilder hab ich natürlich auch gemacht .. die meisten sind leider etwas unscharf .. segeln und fotografieren geht nich so einfach :-)



Freitag, 4. März 2011

Liegender Servoeinbau

Ein paar Bilder sagen mehr als tausend Worte..
Meine Segelservos liegen schon immer vor der Masttasche .. so das ich hier schon einige Versionen durchgespielt habe .. das hier ist bis jetzt die leichteste und wie ich finde bisher beste.



Servoauafnahme besteht aus 2x 3mm Airexsandwitch mit Sekundi zusammengeleimt. Das U für den Servo passend gemacht damit sich hier seitlich eine gute Passung ergibt und den hinteren Bolzen genau auf den Durchmesser der Bohrung im Servo (hier 3,8mm) machen und mit Sekundi einkleben.

Dienstag, 11. Januar 2011

Ruder & Titanwelle

Zum Thema Ruder hab ich auch noch was..
Das ist eins von Rainers Ruderblättern, Gesamtgewicht incl. 3mm Titanwelle 8,2g! Fehlt eigentlich nur noch nen schluck Farbe dann ist es komplett.
Die Titanwelle hab ich von eBay  ---> Artikelseite eBay
Hab mir mal die Mühe gemacht die Gewichte zu vergleichen.
Alles 3mm Wellen gerechnet auf 100mm Länge.
Stahl = 5,5g
MS = 6g
Titan = 3,11g
Absolut betrachtet bleiben im Vergleich zu einer MS-Welle knapp 3g Gewichtsersparnis übrig. Titan hat aber eine deutlich höhere Festigkeit .. hab ich schon beim absägen gemerkt.
Ich habe 2x 1m Stangen geordert .. sollte erstmal reichen, Masstechnisch sind sie nicht ganz so gut wie die MS/Stahl-Wellen. Meine Stangen schwanken im Mass zwischen 3,00mm und 3,02mm kann im Extremfall bei meinem Ruderkoker (innen 3,025mm) etwas knapp werden und muss etwas nachgeschliffen werden.