Montag, 21. Dezember 2015

Mamba-IOM .. Treibholz Teil5

Inzwischen ist der Rumpf innen 2x mit Harz gestrichen. Und alle Einbauteile im hinteren Bereich sind eingebaut. Die Spanten habe ich zum grössten Teil entfernt und nur die Auflage für das Skiffdeck drin gelassen. Heckspiegel ist auch schon drin.

Parallel wurde das Skiffdeck beplankt. Dazu habe ich die entsprechenden Spanten wieder hergestellt. Diesmal werden die Spanten aber genau anders herum aufgestellt und die CWL als Baseline genommen. So kann das Deck beplankt werden.



Dienstag, 8. Dezember 2015

Filya-IOM

Oder .. das 2. IOM-Projekt für diesen Winter. Diesen Herbst ist kurz nach der Mamba noch ein weiteres IOM-Design bei mir entstanden. Nachdem ich auf FB einige Bilder der Mamba gezeigt habe hat sich Vangelis bei mir gemeldet und angefragt ob wir ein gemeinsames IOM-Projekt starten wollen. Wir waren uns dann auch schnell einig und der Spass konnte beginnen.
Vangelis hatte einige konkrete Vorstellungen was das neue Design mitbringen sollte und mit diesen Vorgaben habe ich mich dann auf Basis der Mamba an die Arbeit gemacht. Mamba und Filya sind also in gewisser weise Schwesterschiffe. Die Filya ist aber etwas markanter gezeichnet hat z.B. auch eine HardChine und der Knick hat dadurch mehr Kontur. Auch das Unterwasserschiff wurde angepasst.

Montag, 30. November 2015

Mamba-IOM .. Treibholz Teil4

Ein kurzer Zwischenbericht. Denn ich habe die beiden mittleren Spanten 475&500 etwas umgezeichnet, so das da jetzt die Masttasche direkt auf den Spanten stehen kann.
Den Idee hatte ich eigentlich schon beim zeichnen des ursprünglichen Plans. Aber aus irgendeinem Grund habe ich den Gedanken damals nicht zu Ende gebracht.. :-) ..?

Mittwoch, 25. November 2015

Mamba-IOM .. Treibholz Teil3

Nach dem aushärten des Harzes konnte der Rumpf endlich von der Helling getrennt werden.
Dann Spantfüße abtrennen und die nicht benötigten Spanten herausbrechen. Das hat dann auch besser geklappt als befürchtet. Ein par kurze Schläge mit einem kleinen Fliesenhammer .. und die Spanten lösten sich und liessen sich gut herausbrechen. Nur der 950er ist bei der Aktion kaputt gegangen. Im Achterschiff sollen die Spanten ja als Auflage für das Skiffdeck im Boot verbleiben. Bei einigen habe ich allerdings den unteren 'Ring' abgetrennt und herausgebrochen.



Sonntag, 22. November 2015

Mamba-IOM .. Treibholz Teil2

Holz hatte ich dann schneller als erwartet und es konnte los gehen.
Danke an Sepp für das schöne Holz und das perfekte anfertigen (hobeln & sägen) der Leisten. Hier erkennt man den Fachmann .. jede Leiste perfekt auf den 1/10tel mm gemacht.  -Danke!
Bei dem Holz handelt es sich um eine recht langfaserige und grob gemaserte Zedernart. Die üblicherweise zum anfertigen von Zigarrenkisten verwendet wird .. es riecht auch sehr angenehm :-)




Freitag, 13. November 2015

Mamba-IOM .. Treibholz Teil1

Nach den positiven Berichten von Peter wird es höchste Zeit das ich auch aktiv werde und eine Mamba auf Kiel lege.
Die Bastelsaison ist also eröffnet :-)

Habe die letzten Tage fleissig die Laubsäge gequält und die Spanten ausgesägt. Dabei habe ich eigentlich eine Dekupiersäge .. aber irgendwie mache ich das doch lieber -ganz altmodisch- per Hand.
Überhaupt ist dieses Boot nicht als Rennziege gedacht, sondern soll einfach nur ein Bastelprojekt für den Winter sein. Ziel ist ein schönes Holzboot das vielleicht idealerweise nicht zu schwer wird und auch noch ordentlich segelt.
Zum Bau usw.. ist auch noch nicht alles wirklich bis zu ende gedacht. Ich fange jetzt einfach mal an und werde dann während der Arbeit entscheiden..




Freitag, 30. Oktober 2015

Mamba-IOM mit SkiffDeck

Die schöne Arbeit von Peter und einiger anderer die ich in letzter Zeit bewundern konnte, machen schon Lust auf ein Holzboot. Und weil mir so ein Skiff für eine IOM so gut gefällt habe ich der Mamba einfach ein Skiff verpasst und einen neuen Plan gezeichnet.




Sonntag, 25. Oktober 2015

Mamba IOM von Peter - Teil4

Die erste Mamba segelt :-)
Habe vorhin einen begeisterten Anruf von Peter bekommen. Seine Mamba absolvierte am Freitag und Heute die ersten Meter und er ist sehr zufrieden mit dem Boot. -Das hört man doch gerne ;-)

Samstag, 17. Oktober 2015

Mamba IOM von Peter - Teil3


Weiter ging es mit dem Cockpit für Mast und Schwert. Das Cockpit fällt hier etwas größer aus als normal, weil die genauen Positionen von Mast und Schwert noch nicht sicher sind. Alles wieder in Balsa Holz gefertigt und mit Sekundenkleber zunächst angeheftet. von  beiden Seiten mit Mahagoni Holzlasur gestrichen. 

Nächster Schritt wird dann sein das Cockpit mit Harz zu streichen damit es dicht und endgültig fest fixiert ist.

Freitag, 16. Oktober 2015

Meine DragonForce

Bei dem derzeit günstigen Preis (knapp 160€ ohne Funke) konnte ich einfach nicht widerstehen und habe mir eine DragonForce bestellt.
Das Boot ist ja inzwischen nichts neues mehr und so gibt dazu nur wenig zu sagen. Der Aufbau ist bequem an einem Nachmittag geschafft denn alles kommt sehr gut vorbereitet aus dem Kasten und die (englische) Anleitung erklärt alles gut. Einzig das Rudergestänge hat mir so wie es montiert war nicht gefallen.

Sonntag, 4. Oktober 2015

NeKst-IOM segeln

Irgendwie hab ich bisher immer versäumt mal ein paar ordentliche Segelbilder von meiner NeKst-IOM zu zeigen. Diesen Donnerstag-Nachmittag waren wir -bei herrlichem Herbstwind & Wetter- in kleiner Runde ein paar Stunden IOM-Segeln. Und ich habe sogar dran gedacht ein paar Bilder und ein kleines Video zu machen.


Mittwoch, 30. September 2015

Mamba IOM von Peter - Teil1

Die ersten Mambas werden schon gebaut!
Peter Meuerer hat mir von seinem Bau eine ganze Bilderserie geschickt die ich hier veröffentlichen darf.  -Danke Peter!

Wie immer geht es mit dem Rumpfbau los. Hier mit Balsa beplankt.



Mittwoch, 15. Juli 2015

Mamba IOM

Ich muss zugeben das mir das segeln mit der NeKst-IOM richtig viel Freude bereitet. Da ist es nicht weiter verwunderlich das der Gedanke 'mal ne richtig gute IOM zu bauen' in mir reifte..
Kaufen kommt nicht in frage .. was mir gefällt ist viel zu teuer und der Reiz ist bei einem fertigen Boot ja dann auch irgendwie weg. Sowas macht mir keinen Spass! An halbwegs aktuellen Plänen gibt es eigentlich nur die Goth und die hat für meinen Geschmack zu wenig Volumen im Vorschiff und gefällt mir auch sonst nicht so 100%ig. Also war schnell klar .. es muss wieder was eigenes gezeichnet werden!
Vorgehensweise war auch schnell klar .. denn mit der MantaEdge habe ich eine RG mit der ich extrem zufrieden bin .. also wurde die ME als Basis verwendet und auf IOM-Maße skaliert. Natürlich waren viele Änderungen nötig um den Entwurf an die Eigenheiten der Klasse anzupassen und die nötige Verdrängung zu erreichen.

Mamba-IOM
Die runde Kante (Chine) die ich bei der ME erst im letzten Arbeitsschritt verwirklicht habe, hat hier nun schon gleich Einzug gehalten und ist einen guten cm nach oben gerutscht. Auch an der Rocker-Linie hab ich noch einiges gefeilt .. so das am Ende so viele Änderungen zusammen gekommen sind das die ME dahinter kaum noch zu erkennen war.

Dienstag, 23. Juni 2015

NeKst-IOM Plan-Update V1.3

Inzwischen habe ich einige Erfahrung mit der NeKst-IOM sammeln können und musste leider feststellen das die Mastposition aus dem Plan nicht so ideal ist. Habe das grosse Vorsegel der IOM's und den schmalen Rumpf wohl etwas falsch eingeschätzt. Jedenfalls sitzt mein Mast inzwischen an der hintersten Kante der Tasche. Dementsprechend habe ich den Plan etwas überarbeitet und die neuen / erprobten Positionen übernommen.
So weit hinten steht der Mast inzwischen.

Dienstag, 16. Juni 2015

Neuer Deckel?

Da bin ich doch neulich im Supermarkt über so neue 'Dosen' für die Kaffepad's gestolpert. Die gibt es von diversen Herstellern in verschiedenen Sorten und Farben.
Der Deckel von den Dingern sieht sehr interessant aus und gleich war die Idee da die Deckel könnten auf einer RG auch gut funktionieren.

Dienstag, 5. Mai 2015

NeKst-IOM Jungfernfahrt

Heute war es endlich so weit .. die NeKst-IOM war das erste mal im Wasser.
Wetter war schlechter als angesagt, komplett bewölkt und schwülwarm. Aber immerhin ist es trocken geblieben. Wind eher schwache 1-2Bft in wenigen Böen vielleicht auch mal 3Bft.
Aber zum Boot .. was soll ich sagen? Bin total begeistert! Dieser einfach Knickspanter läuft klasse.



Liegt sicher auch an den sehr guten Segeln -Danke Jens .. die stehen wirklich perfekt!
Die angegebenen Positionen von Schwert und Mast scheinen gut zu passen. Jedenfalls lief meine NeKst damit auf Anhieb Schnurgeradeaus und zeigte bei dem leichten Wind eher eine kleine Tendenz zum abfallen.







Montag, 4. Mai 2015

NeKst-IOM endlich fertig

Man glaubt es kaum .. es ist vollbracht .. die Nekst-IOM steht da in voller Pracht :-)

Knapp 2 Jahre! ist es nun her das ich die Pläne der NeKst-IOM veröffentlicht habe. Diverse andere Bauwillige haben ihre Boote schon längst fertig gestellt .. nur ich hinke immernoch hinterher. Es wird also höchste Zeit :-) Und wenn ich auch damals geschrieben habe das die IOM keine hohe Priorität bezüglich Fertigstellung hat .. hätte ich selber nicht geglaubt das es sich sooo lang hinzieht.
Aber als ich vor 2 Wochen von Jens Segel und den Riggbausatz bekommen habe .. war klar das die IOM nun fertig werden muss.

Nach dem Studium diverser Rigg-Bauanleitungen und der aktuellen Klassenregel. Wo muss welche Messmarke hin usw...? Ging ich doch etwas verunsichert an die ersten Arbeitsschritte.






Freitag, 1. Mai 2015

RC-Ost in Leipzig

Letztes Wochenende -genau am Samstag 25.04.2015- fand auf dem Kulkwitzer See bei Leipzig der zweite Lauf zum RegioCup Ost der RG65 statt.
+Joachim Pelka hat dazu schon einen kurzen Bericht in seinem Blog geschrieben.
War eine sehr schöne Veranstaltung. Es wurden immer 2 Läufe im Wechsel RG65 - IOM gesegelt. Ich bin an dem Tag nur RG65 gesegelt und so war es ein entspannter Tag mit viel Zeit zum fachsimpeln und ratschen.
Mit der neuen MantaEdge bin ich im laufe des Tages immer besser zurecht gekommen. Und war bei den schwierigen Bedingungen (ablandiger Wind mit Abdeckung durch einige Bäume) sehr zufrieden mit dem neuen Boot.
Achim hat auch einige Bilder meiner MantaEdge gemacht die ich hier veröffentlichen darf. -Danke Achim!








Donnerstag, 16. April 2015

NeKst-IOM mit Schwert & Ruder

Nur mal ein kurzer Zwischenstand. Schwert und Ruder sind fertig nur ein vernünftiger Ruderhebel fehlt mir noch. Das Schwert besteht einfach aus einem 72mm (Hubschrauber)-Alu-Rotorblatt. Bleigewicht mit 2350g habe ich wie immer mit 1A-Qualität von Manfred verbaut.
Die restlichen 150g bringt das recht schwere (aber dafür auch sehr stabile) Alu-Schwert auf die Waage. Für das Ruder hat Sepp eine einfach Form gebaut und mir auch gleich eins mit laminiert. -Danke! Im Prinzip ist das eine vergrösserte Version meines hier gezeigten RG-Flexruders.






Sonntag, 5. April 2015

Erster Testschlag ...

... in Gebenbach.
Gestern Vormittag die Servos und diverse Kleinigkeiten fertig gemacht. Irgendwann stand die MantaEdge dann segelfertig vor mir und es kribbelte natürlich gleich in den Fingern. 
-Ich muss das Ding jetzt testen :-)
Also kurzerhand zum Hörer gegriffen und den Sepp angerufen. Hast Du Zeit? OK .. ich fahr los.
Eine knappe Stunde später war die MantaEdge und Sepp's gerade fertig gestellte NeKst-IOM das erste mal im Wasser.
Der kalte Wind fegte mit 2-3Bft über den Sandweiher. Gerade recht für die ersten Testschläge. 
Die verliefen dann sowohl bei der RG65 wie bei der IOM erfreulich unspektakulär. 










Freitag, 3. April 2015

MantaEdge in Farbe

Lange hat es gedauert aber jetzt ist endlich Farbe druff und der Rumpfbau soweit abgeschlossen.
Farbe ist wieder das selbe Lila wie bei meinen anderen Manta's, nur auf das Weiße Achterdeck habe ich diesmal aus reiner Faulheit verzichtet. Der Rumpfausbau folgt im wesentlichen meinem bewährtem Muster. Schwerttasche und Ruderkoker wurden in gleicher Höhe und Winkel eingebaut so das auch die neue ME wieder kompatibel zu meinen bisherigen Anhängen ist. Rigg Lagerung mit Sicherung durch den Mastrutscher an Deck. Segelverstellservo liegend vor der Masttasche. Das Ruderservo wurde (wie schon bei der letzten Manta) weiter hinten zwischen 2 eigenen Querstreben eingebaut. Wobei die hintere Strebe gleichzeitig das Ruderkoker abstützt. Ist nicht das gelbe vom (Oster)Ei ;-) da muss ich mir nächstes mal wieder was besseres einfallen lassen. Habe hier ein paar Gramm versenkt .. das geht besser!






Mittwoch, 25. März 2015

NeKst-IOM .. es geht weiter

Böse Zungen behaupten das meine IOM nie fertig wird :-)
Diese Gerüchte möchte ich heute mal etwas entkräften und zeigen das es tatsächlich langsam vorwärts geht.
Der Rumpf ist inzwischen lackiert (Melonengelb & Verkehrsweiß) dabei hat dieses blöde Gelb sehr schlecht gedeckt. Insgesamt musste ich 3 Dosen drauf sprühen um auch nur halbwegs einen flächig deckenden Farbton zu erhalten. An einigen Kanten kommen immernoch dunkle Stellen durch :-( Aber irgendwann muss man einfach aufhören .. sonst wird man ja nie fertig.

Donnerstag, 12. März 2015

Lateralschwerpunkt und Schwertpos.

Ergänzend zum letzten Beitrag-(Lateralschwerpunkt und Ruder) habe ich mir auch mal angeschaut was passiert wenn man nur das Schwert(mit Bleigewicht) verschiebt.
Das ganze hab ich wie beim letzten mal in FreeShip durchgespielt. Deshalb jetzt ohne Bilder usw.. einfach die nackten Zahlen..
Ausgehend von der Schwertvorderkante bei 325mm (Rumpfmitte) wurde das Schwert jeweils um 10mm vor -und zurück (also Pos. 315mm & 335mm von achtern) gerutscht.
Dabei verändert sich der gesamte Lateralschwerpunkt um lediglich 3,5mm in die jeweilige Richtung.

Daraus kann jetzt jeder seine eigenen Schlüsse ziehen :-)
Für mich schein aber klar .. das es viel sinnvoller ist das Boot mit unterschiedlich grossen Rudern zu trimmen.

Freitag, 6. Februar 2015

Lateralschwerpunkt und Ruder

Ruder in Normalposition
Mich hat mal interessiert wie stark man mit verschiedenen Rudergrössen & Positionen den Lateralschwerpunkt bei einer RG beeinflussen kann.
In der Praxis setzte ich ja schon seit einiger Zeit unterschiedliche Rudergrössen ein.
und hier um 20mm nach vorn versetzt
Habe hier also auf empirischem Wege schon einige Erkenntnisse gewonnen. Aber konkrete Werte hatte ich bisher nicht.

Wenn ich das Rigg um 5mm verschiebe .. ist das klar. Mein Segeldruckpunkt verschiebt sich um eben diese 5mm. Was aber passiert wenn ich das Ruder um 10mm weiter vorne einbaue? Oder ein Ruder mit 10cm² mehr Fläche einsetze?

Um das mal etwas genauer zu betrachten habe ich meiner MantaEdge im FreeShip ein Ruder, Schwert & Bleigewicht verpasst und so das ganze mal durchgespielt...

Zuerst habe ich das kleine Ruder (ca. 50cm² Fläche) um 20mm verschoben. Die Änderung am Lateralschwerpunkt fällt mit 3mm -wie erwartet- recht gering aus.




Sonntag, 1. Februar 2015

NeKst-IOM...

(Foto: Stefan Streit)
Meine NeKst-IOM ist ja immer noch nicht fertig :-)
Der Rumpf ist soweit eigentlich im Rohbau fertig, aber bei den derzeitigen Temperaturen kann ich nicht lackieren und deswegen geht grad nichts mehr vorwärts. Ausserdem habe ich auch mein Rigg noch nicht geliefert bekommen.
Also herrscht Stillstand an meiner IOM Baustelle.


Aber auch andernorts wird eine NeKst-IOM gebaut .. und bei Stefan Streit aus der Schweiz schwimmt sie auch schon.













Sonntag, 11. Januar 2015

MantaEdge 1.Update

Habe die letzten Tage bereits mit dem Ausbau der ersten beiden Rümpfe begonnen.
Bug & Heck sind jeweils mit 1,5mm Airex-Sandwich verschlossen. Mast- und Schwerttasche sowie der Klettstreifen für den Akku sind eingebaut. Bei der Nullnummer ist auch schon der Ruderkoker drin.

Schwerttasche ausrichten


Dienstag, 6. Januar 2015

Die ersten ME-Rümpfe..

.. sind geschlüpft. Wenn auch nicht ganz so wie ich mir das vorgestellt habe.
Ich wollte für die ME mein Wachs umstellen. Hatte einige Tests an kleineren Bauteilen gemacht die alle gut geklappt haben. -Im Nachhinein betrachtet kann es aber gut sein das bei meinen Proben die alte Wachsschicht getrennt hat und nicht die neue?- Jedenfalls hatte ich da keine Bedenken und habe die Form mit dem neuen Zeugs präpariert.
Das ging dann aber gründlich in die Hose. Ich hatte schwer zu kämpfen das ich den ersten Rumpf überhaupt nochmal aus der Form bekomme :-(
Aber der Reihe nach..

Donnerstag, 1. Januar 2015

MantaEdge Negativform


Jetzt geht's endlich los...
Die freie Zeit der letzten Tage habe ich genutzt um mich dem Bau der Negativformen der MantaEdge (kurz ME) gewidmet.
Da das Urmodell der ME ja schon aus 2 Halbschalen besteht war die Trennebene diesmal ganz einfach anzulegen :-) Dafür mussten alle Formkanten sorgfältig mit Modelliermasse ausgefugt werden. Denn durch den Lackaufbau, schleifen usw.. hat sich hier zwangsläufig ein kleiner Radius 'eingeschlichen' den ich so in der Form später nicht haben möchte.


Für die Verkastung der Form-Aussenkanten habe ich einfach einige Alu-Winkel auf die Trennebene geklemmt.